Eine Übersicht über die KiGo-Themen der Jahre 2010 bis 2013

 

Kinder Gottesdienst Programm 2010


Die 5 Gs (5)

1 Gottes Liebe (Gnade): Nikodemus

2 Gemeinschaft: Das Leben der ersten Christen

3 Geistliches Wachstum: Die bittende Witwe
4 Gaben: Lydia
5 Gute Haushalterschaft (Geben): die Arbeiter im Weinberg

 

Mission (3):

Mary Slessor (2x)

ein Missionarin der Liebenzeller Mission

Die Passions und Ostergeschichte: (4)

1 Mission heute

2 Ostern

3 Maria Magdala-Weine nicht
4 Wäre er nicht auferstanden

 

David – ein Mann nach Gottes Herzen (11)

1 Davids Erwählung 1. Sam.16,1-13

2 David und Goliat 1.Sam.17,1-58

3 Sauls Eifersucht 1.Sam. 18,5-16
4 David und Jonathan 1.Sam. 18-20
5 David verschont Saul 1.Sam. 24
6 David und Abigail 1. Sam.25
7 Sauls Tod - David wird König 2. Sam.1,1-12; 5,1-5
8 Mefi-boschet
9 David und Batseba
10David und Nathan
11Davids Idee einen Tempel zu bauen/ Ewiger König

 

Mose – ein starker Retter (7x, nach Weihnachten 2. Teil)

Die Knechtschaft Israels – Geburt Mose
Mose ermordet den Agypter, seine Flucht und Heirat
Mose Berufung und Auftrag, Rückkehr nach Ägypten
Mose vor dem Pharao, 1-9-Plage
Die 10. Plage, das erste Passah
Der Auszug aus Ägypten
Das Volk Israel in Mara, Elim, Massa und Meriba

 

Advent –bereitet dem Herrn den Weg (4x)

1 Geburt Johannes des Täufers und das Wirken des Johannes des Täufers
2 Johannes predigt Buße und neues Verhalten
3 Jesus Christus: wahrer Mensch und wahrer Gott
4 Der Tod Johannes des Täufers

 

 

Kinder Gottesdienst Programm 2011


 

Mose (6) – ein starker Retter Teil 2

1.-4. Gebot
5.-10. Gebot
Das goldene Kalb
Die Kundschafter
Moses Ungehorsam
Moses Nachfolger und Tod

 

Petrus (12) – Hab Mut wie Petrus

1.Fischzug (Lk.5,1-11) Hab Mut, Jesus will dich dabei haben

2.Der sinkende Petrus (Mt.14,22-32) Hab Mut, Jesus hat alles im Griff
3.Die Tochter des Jairus (Mk.5,21-43 i.A) Hab Mut Jesus ist stärker als der Tod
4.Zeugnis des Petrus (Mt.16,13-23) Hab Mut, Jesus ist wirklich der Christus
5.Verklärung Jesu (Mt.17,1-9) Hab Mut, Jesus stärkt dich und gibt Kraft
6.Verleugnung (Lk. 22,54-62)
7.Der Auferstandene u. Petrus (Joh,20,1-10) Hab Mut, Jesus lebt
8. Hast Du mich lieb? Joh.21, 1-19 Hab Mut, Jesus traut dir etwas zu
9.Petrus und Pfingsten Apg 2,1-13.14+37a Hab Mut, Jesus beschenkt dich
10.Heilung des Gelähmten (Apg.3,1-16) Hab Mut, Jesus gebraucht dich
11.Hauptmann Kornelius Apg.10,1-48 Hab Mut, Jesus Angebot gilt jedem
12. Petrus im Gefängnis Apg.12,1-17 Hab Mut, Jesus weiß Bescheid

 

FARBE (5)

F = Wir fördern und helfen uns gegenseitig (Barmherziger Samariter,)
A = Alle Menschen sind Gott gleich wichtig (Bartimäus,)
R = Wir reden nicht schlecht über andere und hören dabei auch nicht zu
B = Wir geben unser Bestes, halbe Sachen sind für Gottes Reich zu wenig (Gleichnis v. den anvertrauten Talenten,)
E = Wir sind ehrlich und direkt zueinander

 

Nicht wie bei Räubers  (8)

1. Gott hat den höchsten Preis bezahlt (1. Erlebnis)

2. Gott geht uns nach (2. Erlebnis)

3. Freude auf die Rückkehr von Jesus (3. Erlebnis)

4. Gottes Hilfe annehmen (5. Erlebnis)

5. Ich vertraue Jesus (7.+8. Erlebnis)

6. Wir sind aufeinander angewiesen (9.+10. Erlebnis)

7. Wir brauchen Gottes Kraft (11. Erlebnis)

8. Bleibe ständig in Kontakt mit Gott (13.+14. Erlebnis)

 

Menschen erleben Advent und Weihnachten (4)

Weihnachtslieder/Weihnachtsbräuche – Wie sind sie entstanden?

Der Adventskranz, Johann Wichern)
2. Macht hoch die Tür (Georg Weissel)
3. O du fröhliche (Johannes Falk)
4. Weihnachten – Jesus hat Geburtstag!

 

 

Kinder Gottesdienst Programm 2012


 

Samuel (6)

1. Hannah und Samuels Geburt
 2. Sam. Berufung
 3. Israel wendet sich wieder Gott zu
 4. Saul wird König
 5. Saul ist ungehorsam
 6. Samuel salbt David zum König

 

Das macht Kinder stark (5)

1. Ich bin Gott wichtig 1. Mo.1,26-28
2. Gott vergibt mir Röm.1,28-32
3. Das Schönste kommt noch Lk.21,10-11.25-28; Offb. 21,1-4
4. Gott liebt mich für immer und ewig Röm. 8,38-39
5. Jesus ist stärker als der Tod (Lazarus) Joh. 11,1-45 JuMat

 

Salomo – Mehr als ein cooler Spruch (9)

1. Mehr als ein cooler Spruch (Einführung in die Sprüche)

2. Salomos Gebet um Weisheit
3. Der Schlüssel ist Weisheit
4. Gute Worte – schlechte Worte
5. Wie das mit der Faulheit ist
6. O, diese Zunge
7. Salomos Urteil
8. Königin v. Saba
9. Wie das mit der Treue ist – Bau v. Tempel

 

König Josia (2)

1. Josia und das Gesetzbuch
2. Josias Reformen und sein Tod

 

Rut (4)

1. Einmal Moab und zurück
2. Eine Ausländerin unter Gottes Schutz
3. Auf der Tenne
4. Der Löser

 

Psalmen (4)

Psalm 1 Die Freude am Herrn ist unsere Stärke
Psalm 8 Der Mensch ist die Krönung der Schöpfung
Psalm 91 Bei Gott erfahren wir Schutz und Geborgenheit
Psalm 51 Gott vergibt

 

Die Geschichte von Weihnachten: (4x)

1 Zacharias und Elisabeth (Wir dürfen Gott vertrauen, weil ihm alles möglich ist.)
2 Ankündigung der Geburt Jesu (Gott schenkt uns seinen Sohn: Jesus Christus)
3 Josefs Traum (Zum Hören auf Gott gehört ein bewusstes Hinhören und dann das Handeln.)
4 Die drei Weisen (Jesus ist nicht nur unser Freund, sondern er ist ein König und Gottessohn)

 

 

Kinder Gottesdienst Programm 2013


 

Fortsetzung Die Geschichte von Weihnachten (2x)

5 Simeon und Hanna (Gott hält seine Versprechen)
6 Kindermord und Flucht nach Ägypten

 

Jesus – unser Freund (8x) Themenlied:

–1 Jesus segnet die Kinder

–2 Hauptmann v. Kapernaum (Er macht keine leeren Worte)

–3 Bartimäus (Er ist stärker als die Angst)

–4 Der Taubstumme (Jesus macht heil)

–5 Der reiche Jüngling (Er will der Erste sein)

–6 Zachäus (Er lässt keinen sitzen)

–7 Salbung J. durch eine Frau (Er wartet auf unsere Liebe)

–8 7 letzte Stationen a. J. Lebensweg (Er geht d. Weg bis zum Ende)

 

Gott unser Vater (12x)

1. Schöpfung

2. Erschaffung d. Menschen
3. 7. Schöpfungstag (Gott ruht sich aus)
4. Adam u. Eva/Sündenfall (Schuld zerstört die Beziehung zum Vater)
5. Kain u. Abel (Gott versteht unsere Gefühle; lernen mit ihnen richtig um zu gehen)
6. Noah und die Sintflut (Wir sollen Gott gehorchen)
7. Noah und der Regenbogen (Gott hält seine Versprechen)
8. Turmbau zu Babel (Gott ist der Größte, Stolz und Angeberei zerstören die Beziehung zu Gott und den Menschen)
9. Vaterunser (Mit Gott reden wie zu einem Vater)
10. Georg Müller – einer der das Beten erprobte
11. Gottes Familie (Wir gehören zu Gottes Familie)
12. Das verlorene Schaf (Gott ist jeder Mensch wichtig)

 

Jakob – ein Betrüger und Betrogener (8x)

1 Rebekka wird Isaaks Frau (Gott hat einen guten Plan für unser Leben)
2 Jakob u. Esau (Gottes Segen bleibt)
3 Erstgeburtsrecht (Unser Handeln hat immer Konsequenzen)
4 Himmelsleiter (Unsere Sünden halten Gott nicht davon ab, uns trotzdem zu lieben)
5 Laban, Rahel u. Lea (Begrenzungen machen lebenstüchtig)
6 Jakobs Reichtum und Flucht vor Laban (Gott passt auf seine Kinder auf, auch wenn es manchmal durcheinander geht)
7 Jakobs Furcht vor Esau und der Kampf am Jabbok (Segen: Menschen brauchen den Segen Gottes wenn ihr Leben gelingen soll)
8 Rückkehr u. Versöhnung (Gott möchte, dass wir mit allen Menschen in Frieden leben)

 

Startklar für Jesus (5)

-1. Advent – Gott wird Neues schaffen

-2. Wie zu Zeiten Noahs

-3. Die 10 Jungfrauen

-4. Die anvertrauten Talente

-5. Vom treuen Verwalter

 

Kinder Gottesdienst Programm 2014 


(Infos bei Anne Bühner, Email anne4jesuswebde)

Hier gehts zur Kigo-Seite ...




Dieser Artikel wurde von Pfarrer Bühner erstellt.

Unser Gemeindeleitbild (2008), das jetzt für die fusionierte Gemeinde Schwann-Dennach gilt ...
Dienstag, 12.12.2017
17:20 Uhr in Schwann:
Teenie-Gitarrengruppe
19:45 Uhr:
Chorprobe im GH in Schwann
Mittwoch, 13.12.2017
15:45 Uhr:
Konfirmanden-Unterricht im GH Schwann
18:00 Uhr in Schwann:
Gitarrenkurs für Anfänger
19:00 Uhr in Schwann:
Gitarre für Fortgeschrittene
19:30 Uhr in Schwann:
Hauskreis Tankstelle für junge Erwachsene
20:00 Uhr:
ATEMPAUSE für Frauen, Gemeindehaus Dennach